Allgemeine Geschäftsbedingungen

Regeln füreinander

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung
Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die wir (Surhouse Sylt GbR, Gesellschafter Dirk Effler und Dennis Esken, Süderstraße 66, 25980 Sylt, I love Sup and Surf Sylt, Inhaber Christoph Kramp, Steinmannstraße 24, 25980 Sylt) mit unseren Kunden über die von uns angebotenen Waren und Dienstleistungen schließen. Jegliche mündlichen Absprachen und Abweichungen müssen schriftlich bestätigt werden.

2. Kursteilnehmer und Mieterkreis
Teilnahme- und mietberechtigt ist jede Person, die weder gesundheitlich noch konditionell beeinträchtigt ist, den Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelsport ohne Gefahr für sich und andere auszuüben. Voraussetzung für die Teilnahme an allen Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelkursen ist die Fähigkeit, mindestens 15 Minuten im freien Wasser ohne Hilfsmittel schwimmen zu können. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

3. Anmeldung/ Rücktritt
Die Anmeldung zu einem Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelkurs bedarf der Schriftform (Internet-Anmeldeformular eingeschlossen). Gleiches gilt für den Abschluss des Mietvertrages. Bei Minderjährigen ist zur Wirksamkeit der rechtsgeschäftlichen Erklärung die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters beizubringen.
Die Kursgebühr ist im Voraus in voller Höhe zu bezahlen.
Die Buchung eines Kurses ist bindend und kann nicht storniert werden. Kann ein Kunde nicht an dem Kurs teilnehmen, kann er sich nach schriftlicher Nachricht einen Gutschein über die bereits getätigte Zahlung ausstellen lassen. Dieser kann an Dritte übertragen werden und/ oder wird bei Neubuchung als Zahlungsmittel angerechnet. Bei einer Absage ab 24 Stunden vor Kursbeginn oder bei zu spätem Erscheinen verpflichtet sich der Kursteilnehmer zur Zahlung der Kurs/ Mietgebühren in voller Höhe. Bereits bezahlte Gebühren können in diesem Fall nicht erstattet werden.
I Love SUP and Surf Sylt und Surfhouse Sylt GbR behalten sich das Recht vor, ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn die geforderte Mindestteilnehmerzahl der jeweiligen Kursausschreibung nicht erreicht wird. Gleiches gilt im Falle höherer Gewalt (Starkwind, Blitzschlag) oder bei Zerstörung des Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelmaterials durch Kollisionen oder Vandalismus. Geleistete Kursgebühren werden erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
Teilnehmer, die einen Lehrgang nachhaltig stören, sich vertragswidrig verhalten oder sich und andere vorsätzlich gefährden, können von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden. Geleistete Zahlungen werden nicht erstattet.

4. Vertragspflichten
Den Anweisungen des Ausbilders/Vercharterers ist stets Folge zu leisten. Brillen und persönliche Gegenstände sind gegen Verlust zu sichern.
Bei selbst- und fremdverursachten Schäden trifft den Teilnehmer/Mieter eine Anzeigepflicht. Der Teilnehmer/Mieter verpflichtet sich das Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelmaterial sorgfältig zu behandeln und zu führen.
Die Sicherheit und Betriebsbereitschaft des Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelmaterial wird durch regelmäßige Inspektionen sichergestellt. Dennoch ist der Teilnehmer/Mieter verpflichtet das Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelmaterial vor Fahrtantritt zu überprüfen. Im Interesse aller Beteiligten ist jeder Teilnehmer/Mieter verpflichtet, entstandene Schäden sofort anzuzeigen.

5. Haftung
Falls die Betriebsbereitschaft des Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelmaterials durch Nichtbeachtung der Anweisung des Ausbilders oder durch fahrlässige oder sogar vorsätzliche Verhaltensweisen des Teilnehmers/Mieters nicht mehr gewährleistet ist, besteht für den durch die Tatbestandsaufnahme und Störungsbeseitigung entstandenen Zeitverlust kein Anspruch auf Schadensersatz seitens des Teilnehmers/Mieters.
Handelt ein Teilnehmer entgegen den Weisungen des Lehrers oder aus eigener Initiative und es kommt zu einem Schaden an Material oder Personen, so haftet der direkte Verursacher und muss für entstanden Schaden aufkommen. Bei technischem Versagen haftet Surfhouse Sylt GbR, I love Sup and Surf Sylt nicht für Sach- oder Personenschäden.
Für selbstverschuldete Schäden (einschließlich Ausfall- und Folgeschäden) an Kitesurf-, Windsurf, Wingsurf-, SUP- , Surf und Segelmaterial haftet der Teilnehmer/Mieter persönlich. Für den Verlust von Wertgegenständen, Brillen, Geld und sonstigen Gegenständen wird keine Haftung übernommen.
Die Haftung für Personenschäden, die nicht auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders beruhen, ist ausgeschlossen. Die Haftung für Sachschäden und anderweitige Schäden, die nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders beruht, ist ausgeschlossen.

6. Zusätzliche Vermietungsbedingungen
Surfhouse Sylt GbR und I Love SUP and Surf Sylt als Vermieter sind berechtigt, die Übergabe der Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP- und Segelausrüstung zu verweigern, sofern der Mieter nicht über die erforderliche Qualifikation (VDWS oder IKO Lizenz) verfügt.
Sofern sich nach Übergabe trotz Lizenz eine mangelnde Qualifikation (mangelnde Beherrschung des Sportgerätes, Verletzung der Ausweich- und Fahrregeln, Gefährdung anderer) des Mieters hinsichtlich der sicheren Führung des Kitesurf-, Windsurf-, Wingsurf-, SUP-, Surf und Segelmaterials offenbart oder dieser entgegen den vorgegebenen Weisungen handelt, kann der Vermieter den sofortigen Rücktritt vom Vertrag erklären und die Mietgebühr einbehalten.
Die gemietete Ausrüstung darf nur vom Kunden selbst verwendet werden. Zusätzlich können weitere nutzende Personen in den Mietvertrag eingetragen werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausdrücklich untersagt.
Die Miete ist bei Übergabe der Mietsache in voller Höhe im Voraus zu entrichten.
Das Risiko, die Mietsache nicht oder nur in einem eingeschränkten Umfang nutzen zu können, liegt beim Kunden (Witterung, Wind, persönliche Gründe wie Erkrankung des Mieters, etc.). In diesem Falle ist keine Erstattung verpflichtend.
Der Mieter ist zur pünktlichen Rückgabe verpflichtet. Meteorologische Ereignisse sind einzukalkulieren und stellen keinen Grund zur verspäteten Rückgabe dar. Bei verspäteter Rückgabe ist für jede angefangene weitere Stunde ein Entgelt vom vorher vereinbarten Stundensatz zu entrichten, sowie für Aufwendungen, die aus der verspäteten Rückgabe entstehen. Der Mieter hat auch für das Verschulden seiner Mitnutzer einzustehen.

7. Gutscheine
Ausgestellte Gutscheine werden erst mit dem Eingang des dazu gehörenden Rechnungsbetrags gültig. Der originale Gutschein muss beim Einlösen vorgelegt werden. Eine Kopie oder mündliche Übertragung werden nicht akzeptiert. Eine Barauszahlung für den Gegenwert des Gutscheines ist nicht möglich. Das Einlösen des Gutscheins wird nur nach Verfügbarkeit oder nach terminlicher Vereinbarung im Vorfeld von Surfhouse Sylt GbR und I love Sup and Surf Sylt vorgenommen.
Der Kursteilnehmer oder Mieter hat das Recht, binnen vierzehn Tagen nach Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen den Kauf eines Gutscheins zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs per E-Mail: .

8. Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die Vertragsparteien verpflichten sich, eine etwa ungültige Bestimmung nach Möglichkeit durch eine dem mutmaßlichen Willen entsprechende Klausel zu ersetzen.